Landung in Hurghada

Landung in Hurghada

Unsere Anreise nach Hurghada startete zunächst sehr entspannt und endete gefühlt fast in einem Herzinfarkt.

Unser Flieger startete 9.00 Uhr morgens von Leipzig aus nach Hurghada. Wir standen rechtzeitig 4.00 Uhr auf, luden alles ins Auto ein, schnappten den schlafenden Rick und packten ihn samt Decke in den Kindersitz. Dort schlief er weiter bis wir am Parkplatz angekommen waren.

7.00 Uhr hatten wir den Transfer zum Flughafen, den Check-In und die Gepäckabgabe schon hinter uns. Rick war in der Zwischenzeit richtig fit geworden und freute sich auf den vielen Rollwegen entlang zu rennen.

8.00 Uhr schlenderten wir gemütlich zum Security Check, frühstückten noch davor und dachten uns wir lassen die vielen Leute erstmal einchecken und wenn es sich lichtet stellen wir uns an.

8.30 Uhr waren es nicht weniger Leute sondern noch mehr. Wir realisierten viel zu spät, dass Morgens etliche Maschinen kurz nacheinander starteten. Es konnten also nicht weniger Leute werden.

Jetzt packte uns die Panik.

Hätten wir uns ganz hinten angestellt, wären wir nie rechtzeitig dran gewesen. Wir waren nicht die einzigen Hurghada-Reisenden, die in dem Gedränge vor dem Security-Check feststeckten. Zu unserem Entsetzen wurden zwei Schalter geschlossen, weil ein Mann einen seltsamen Gegenstand in der Tasche hatte. So bündelten sich die Passagiere von 3 Flugzeugen auf 2 Schalter.

Die Anspannung war groß.

Zusammen mit einem anderen Paar, dass nach Hurghada wollte quetschten wir uns durch die Massen und erreichten das Flugzeug 15 Minuten zu spät. Die Besatzung behielt zum Glück die Nerven und wartete noch auf alle zu spät kommenden Fluggäste.

Im Flugzeug nach Hurghada konnten wir uns endlich von diesem Schock erholen.

Der Flug nach Hurghada dauerte mehr als 4,5 Stunden. Rick hielt tapfer durch. Mit reichlich Spielzeug und Snacks im Handgepäck und ein Schläfchen kurz vor der Ankunft gingen die Stunden dann doch ganz gut rum.

Am Flughafen angekommen, wurden unsere Nerven erneut strapaziert, denn wir mussten uns einige Zeit anstellen um ein Visa zu kaufen. Man kann in US-Dollar oder in Euro bezahlen, wobei beides 1:1 gewertet wird. 25€ bzw. 25$ pro Person. Nach einer Stunde hielten wir unsere Visa in den Händen.

Dann ging es weiter zum Zoll.

Da zu dieser Zeit mehrere Maschinen gelandet waren, bildete sich eine lange Warteschlange durch das Flughafen Gebäude. Unsere Urlaubsstimmung war auf dem Nullpunkt. Kurzerhand klemmten wir Rick unter den Arm und drängeltet uns vor. Alle Mitreisenden verstanden unsere Lage und sagten nichts. Die reguläre Abfertigung hätte sonst ca. 3 Stunden gedauert. Ich glaube niemand wollte in dieser Situation auch noch ein schreiendes Kind haben und ließen uns deswegen klaglos vor. 😀

Kurz vorm Verlassen des Flughafengebäudes in Hurghada besorgten wir uns noch zwei Handykarten.

Es gibt 3 Anbieter. Orange, Vodafone ( der teuerste Anbieter) und Etisalat . Wir entschieden uns für Etisalat. Auf der Website findet ihr euren passenden Prepaid Tarif für eure nächste Ägyptenreise: Hier geht’s zu den Prepaid Tarifen von Etisalat. Leider verstand die Verkäuferin uns falsch und buchte einen anderen Tarif auf die Karte, aber das merkten wir erst später.

Auf zum Bus und ab ins Hotel.

Die Weiterleitung zu den Bussen verlief zum Glück sehr gut. Alle 100 Meter stand ein Mitarbeiter des Reiseunternehmens und zeigte uns freundlich den Weg. Die Anspannung der stressigen Anreise ließ langsam nach. Die Fahrt zum Hotel dauerte ungefähr 20 Minuten. Dann nur noch einchecken, das Zimmer beziehen und Rick schon mal den genialen Kinderbereich des Hotels zeigen. 🙂

Straße mit Straßenschild in Hurghada, Ägypten
Straße mit Straßenschild in Hurghada, Ägypten

2 Gedanken zu „Landung in Hurghada

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.